normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

AEQUINOX

17.03.2018 um 16:00 Uhr

Wandelkonzert am historischen Ort, der alten Bischofsburg und der St. Marienkirche in Wittstock 

 

An verschiedenen Stationen des heutigen Museums des Dreißigjährigen Krieges entsteht ein Bild der Künste in der ersten Hälfte des 17.Jahrhunderts in Europa, verbunden mit zwei Lesungen.

 

Im Oktober 1636 kamen die Schweden als Soldaten, im Jahr 2018 als Sänger nach Brandenburg. In der St. Marienkirche singen Mitglieder des schwedischen Ensembles VOKALHARMONIN begleitet von der lautten compagney geistliche Vokalmusik und Foklore aus Schweden.

Programm im Museum

Joel Frederiksen – Gesang und Laute | Nuove Musiche – italienische Musik

Benjamin Dreßler – Viola da Gamba | Tobias Hume – ein englischer Soldat, Geheimdienstoffizier und Musiker

Robert Sellier – Tenor, Daniel Trumbull – Cembalo |Heinrich Schütz und Johann Hildebrand – deutsche Musik

Soetkin Elbers – Sopran, Petra Burmann – Laute | Airs de Cour – französische Musik

Gerd Amelung – Cembalo | Musik von Jan Pieterszoon Sweelinck und Samuel Scheidt – niederländische Musik

Karel Mnuk and Friends | Feldsignale für Trompeten und Percussion

Winfried Glatzeder – Lesung | „Tyll“ von Daniel Kehlmann

Christian Filips – Lesung | „Simplicissimus“ von J.J.Grimmelshausen


Die Reise von Berlin oder Neuruppin nach Wittstock kann mit der Regionalbahn 6 der Deutschen Bahn (RE 6) absolviert werden. Auf der Hinfahrt werden Musiker der lautten compagney in der Bahn zu erleben sein.

 

Eintritt: 25 €

 

400. Jahrestag des Beginns des Dreißigjährigen Krieges

350 Jahre Simplicius Simplicissimus

20 Jahre Museum des Dreißigjährigen Krieges

 

Fotos: AEQUINOX